70JahreHOCHganz02

****** P h o t o s o m m e r . d e******* ************** PhotoPortraitspezialist

f ü r  L i p p e - D e t m o l d  & O W L .

Zunftzeichen Photographie von 1935 ©  photo         sommer
> > U  F  O  -  F  O  T  O < <

01. 04. 20 : D a s   b e s t e   P h o t o   s e i t   1 8 3 9 :

Foto: =Einzige Photographie=Photo seit 181 Jahren.

Beachten Sie unser C o p y r i g h t  an sämtlichen eigenen Lichtbildwerken & Lichtbildern: Auch wir melden Verstöße Anderer den Eigentümern weiter ! Eine mißbräuchliche Kopie bzw. Nutzung ist Diebstahl & wird nach erfolgloser Ansprache über den kleinen Dienstweg, elektronischer MAIL, durch unsere Internetanwältin verfolgt und wird teuer ! --- Nach Rücksprache und zu vereinbarenden und gezahlten Honorar in schriftlicher Form ist eine Nutzung bestimmter Motive jedoch möglich. Bei Personenaufnahmen wird bei den Abgebildeten vorher eine schriftliche Genehmigung über die für unsere Ausstellungen vom Kunden genehmigten evtl. weitergehenden gewünschten Veröffentlichungen eingeholt.

” N    O       P   I   X   E   L   S       P   L   E   A   S   E “

D  I  G  I  T  A  L  E      B  I  L  D  E  R 

S I N D    N  I C  H T    U  N S  E R    I  M A G E .

F o t o g r a f i e  a r b e i t e t  n u r  m i t  F i l m  . -  E s  i s t  s o  wie es ist :

D I G I T A L  T Ö T E T -  n i c h t   n u r   B i l d e r .

D a s  O W L - U f o, entstanden von digitalen Machern

mit ihrem Flachwissen = das ist fehlendes Fachwissen:

a_Meister102

Im Freilichtmuseum Detmold: Die Nordseite= die Glasstudiowandseite- wurde fatalerweise um 180 Grad- also falschherum - nach Süden aufgestellt. Durch die Hitzeentwicklung auf dieser falschen Seite- jetzt ja Südseite ! hält es der Kunde mit stehenden Schweiss auf seiner Photostirn kaum aus; da reicht es nicht, sich ständig vom Photographen vom digitalen Bildaufnehmer ! die Stirn abtupfen zu lassen oder vor seinem Kreislaufzusammenbruch billigen Orangensaft nachzufüllen. Immerhin läßt der Plastekünstler gütigerweise auf Dauer schon das kleine Fenster auf !-Und die Ergebnisse bei den Aufnahmen : Sonne ein, Sonne aus : Ständiger Wechsel von Farbe und Helligkeit = unkontrollierbare Lichtverhältnisse - siehe auch die Wirkung der Sheddächer bei den Fabrikgebäuden der Gründerzeit und danach.

UFOlwl03KLEIN02
Zunftzeichen Photographie von 1935
Unbenannt - 2

Kleines Bild links =

Das ! ist die tatsächliche Südseite, bei der “Einweihung” gesehen aus dem Gasthof “ Weisses Ross “ heraus.

Rechts noch zu erkennen: Museums-Gasthof Zum weißen Ross.

Die Besucher sind um interessante Beobachtungen gebracht, denn: Stände das Fotoatelier richtig herum =dem Gasthof zugewandt und mit dem üblichen Klarglas statt Mattglas ! wären die Fenstertische durch Voyeure besetzt, besonders bei aufgelegten Aktserien im Studio. Ha-Ha-Ha !

 

E i n  F a u x p a s ! ! !   D a o b e n ,  s c h a u   h e r :

Das seit 2010 im westfälischen Freilichtmuseum um 180 Grad falsch herum aufgebaute ehemalige Portrait- Atelier aus Rietberg in Westfalen, und keiner wagt sich an die Drehung des Gebäudes (Abbau + Aufbau) .

Und dann die matte Verglasung : Es wurde damals Klarglas genommen! Ein Holländer dazu : Haben die etwas zu verbergen oder kommt demnächst die Sitte ?--- >SOWAS NENNT SICH DANN MUSEUM ?<  Warum nicht noch UPSITE DOWN ,das wäre wenigstens noch luschtig ! Doch weniger lustig sind die weggeworfenen Steuergelder . . . und die Äußerungen bei der “Einweihung” der missglückten Umsetzung.

Dieses unmögliche “UFO - OWL” entstand durch fehlendes Fachwissen von nicht handwerklich Ausgebil- deten = Photo-Designern nein, nur Digitalbilddesignern != Die hätten ja auch die Photographen-Handwerker der Photographie von 1839 fragen können, die sich auskennen. Doch fühlten sie sich denen überlegen=

In Lage Hellmeyerstr. 5 steht heute noch das Portraitateliergebäude des Ludwig Hey, von unserem Vater 1953 übernommen. Mittlerweile als Wohnung umgebaut, zeigt sich am Dach von West nach Ost noch die aufragende Kante zur Nordseite, die großflächig aus KLARglas bestand. Ausmaße entsprechen ca. 6x10 m im vom Photographenverband schon 1870 empfohlender Größe+Anordnung, wie auch unser großes Studio Paulinenstr. 80 in Detmold, jedoch rein zufällig in einer ehem. Lagerhalle des Farbenhandels Juckenack aus den 1930-er Jahren.

Siehe auch Seite “LWL-Designer-UFO - OWL - Malheur” aus dem Jahre 2010.

 Und :    Der alte !  Offener Brief an Lasch@Töpper vom 09.09.2016:

 

Digital stirbt - nur die Photographie bleibt . >Ewig.<

                   Nach oben

[Photograph der Residenz] [Einzige Photographie ist Fakt.] [Atelier-Info/AGB/Impressum] [Lageplan Lemgoer Tor] [WER-WEISS-WAS?] [ARCHIV Photosommer] [Fotosommer International] [Gästeseite] [Wir photographieren] [Lehrvertrag  1935] [Politik und Handwerk] [Meisterpflicht für Photographen] [>>  U  F  O  -  F  O  T  O  <<] [Die Digitale "Foto"-Lüge] [Spaziergang durch die Residenz] [Ausflug vor die Residenz 1] [Ausflug vor die Residenz 2] [Ausflug vor die Residenz 3] [Ausflug vor die Residenz 4] [Ausflug vor die Residenz 5] [Ausflug vor die Residenz 6] [Ausflug vor die Residenz 7] [Ausflug vor die Residenz  8] [Ausflug vor die Residenz 9] [VARUS-Werreschlacht] [Erinnern Sie sich?] [Historie1912-2020] [LABOR und Veredelung] [I N S E L   A M R U M] [Dampfeisenbahnen] [Griechenland] [Schloss Senden Rundgänge] [Schloss Senden Rundgänge 2] [Schloss Senden feiert] [Schloss Senden Internat 63-65] [Schloss Senden ist adelig 1937] [Schloss Senden ab in die Gräfte] [Vor 30 Jahren] [Vor 60 Jahren] [Vor 74 Jahren] [Vor 74 Jahren: Vesuv] [Vor 80-100 Jahren] [Vor 170Jahren] [Vor 170 J.: Fam. Asskamp] [181 Jahre Fakt: Photographie] [Vor 300 J. : Fam. Hellmann] [Vor 568 J.: Fam. Sommer] [Vor 619J. : Fam. Holthöfer] [Vor 1238 Jahren: Detmold] [Vor 2025 Jahren : Drusus] [Vor 2500 Jahren: Gortyn] [Vor 3500 Jahren: Santorini] [Vor 5000 Jahren=Steinzeit] [Vor 10.000 Jahren: Saale-Eiszeit] [LWL-Designer-UFO] [Anwalt/Telecom/Siemens] [KONTRAPUNKTE] [L a s c h @ T ö p p e r] [Abgemobbt & angepöbelt] [Kleinanzeigen] [Preisliste Portrait]